Für wen?

Für Schüler und Medienmacher aller Altersstufen. Eine Schülerzeitung zu gründen und am Leben zu halten, ist eine große Herausforderung. Neben der Zeit fehlt es häufig am Wissen. Das muss nicht sein: Die Junge Akademie zeigt, wie ihr mit Spaß und Können eure eigene Schülerzeitung oder euer Jugendmagazin erstellen und verbessern könnt. Beispiele?

Was lernt ihr?

Genau das, was ihr lernen wollt. Jeder Workshop wird ausführlich mit euch geplant und die Lerninhalte vorab besprochen. Wo immer es Sinn macht, arbeite ich mit euren Texten. So profitiert ihr garantiert von diesem Workshop. Eine Übersicht über meine Module findet ihr unter diesem Text. Sucht euch genau die aus, die euch interessieren!

Wer bin ich?

Heute Vollblutredakteur bei einer Tageszeitung in Baden-Württemberg, früher Redakteur, Blattmacher, Fotograf, Layouter und Organisator bei einer Schülerzeitung in Ulm. Die Erinnerungen an diese aufregende Zeit sind heute noch lebendig. Glaubt mir: Ich kenne die Hürden und Probleme, vor denen ihr steht. Aber gemeinsam meistern wir sie.



Module, ganz nach euren Wünschen

Harriet Hanekamp / www.jugendfotos.de, CC-Lizenz(by) http://creativecommons.org/licenses/by/3.0/deed.de
Harriet Hanekamp / www.jugendfotos.de, CC-Lizenz(by) http://creativecommons.org/licenses/by/3.0/deed.de

Bei mir gibt es keine starren Lehrpläne, keine vorgefertigten 0815-Powerpoint-Folien. Ich richte mich ganz nach euren Vorkenntnissen, euren Wünschen und Nöten. Um es euch einfacher zu machen, hier eine Übersicht meiner Themen. Ihr dürft Module und Inhalte kombinieren und austauschen. Und so euren eigenen Workshop zusammenstellen.

 

MODUL A * SPRACHE UND STIL

(3 bis 5 Stunden, kann beliebig vertieft werden)
1. Schreiben intensiv (Textaufbau, Sprache, Wortwahl)
2. Intensive Textbesprechungen der eigenen Schülerzeitungs-Artikel
3. Ausführliche Schreibübungen

 

MODUL B * IDEEN FINDEN, ZEITUNG MACHEN

(2 bis 6 Stunden)
1. So gehen Themen niemals aus: Eigene Fundgruben kreieren; Ideen finden, sammeln und umsetzen.
2. Möglichkeiten zum Zeitungsaufbau, Grundlagen der Gestaltung (Auf Wunsch mit 2. Referenten)

3. Was tun gegen Schreibhemmung?
4. Druck und Technik (Von der Software bis zur Druckerei)


MODUL C * INTERVIEW-TRAINING

(2 bis 6 Stunden, kann beliebig vertieft werden)
1. Interviews führen (mit Video-Analyse)
2. Knackige Fragen, schlagfertige Antworten

3. Korrigieren, redigieren, autorisieren: vom Recht am eigenen Wort


MODUL D * JOURNALISTISCHE TEXTSORTEN (intensiv)

(2 bis 6 Stunden, kann beliebig vertieft werden)
1. Bericht, Reportage, Kommentar, Glosse, Interview: Unterschiede und Gemeinsamkeiten
2. Vertiefung eine der Textsorten mit Übungen, Beispielen, Formulierungstipps


MODUL E * ORGANISATION
(2 bis 4 Stunden)
1. Redaktionsabläufe organisieren und verbessern
2. Redaktionssitzungen effektiv und unterhaltsam gestalten
3. Lehrer einbinden und Schulstrukturen nutzen
4. Werbung in der Schülerzeitung

MODUL F * RECHTLICHES
(1 bis 4 Stunden)
1. Bildrecht - Grundlagen und spezielle Fälle
2. Kostenlose Fotofundgruben
3. Grundlagen des Presserechts

MODUL G *
PRESSEFOTOGRAFIE (Praxis)
(3 bis 5 Stunden, kann beliebig vertieft werden)
1. Bildaufbau und Gestaltung
2. Technik und Umgang mit der Kamera
3. Fotografieren in der Praxis (Porträts, Szenen, Landschaft, ...)

MODUL H
* GRUNDLAGEN DES MULTIMEDIA-JOURNALISMUS
(minimum 5 Stunden, kann beliebig vertieft werden)
1. Multimedia-Inhalte erstellen
2. Filmem mit Handy oder Digitalkamera
3. Grundlagen des Filmdrehs
4. Bild, Ton und Film verknüpfen

5. Grundlagen des Filmschnitts


EXKURS-MODUL I
* DIE EUROPÄISCHE UNION (EU) VERSTEHEN (für Journalisten)

(30 Minuten - 1 Tag) 
1. Erklär mir einer die EU ...
2. Wer hat die Macht in Europa?
3. Gurken, Bürokratie und Glühbirnen: von Klischees und Stereotypen
4. Europa vor unserer Haustür: Themen und Ideen für Artikel
5. Auf Wunsch: Planspiel ein Tag in den europäischen Institutionen

 


Wann, wie, wo und was kostet das alles?

 

Wo finden die Seminare statt?

An eurer Schule, in eurem Jugendraum oder auf Wunsch auch im Schulhof. Ich komme zu euch vor Ort. Das erspart euch viel Zeit und Geld. Solltet ihr Probleme haben, einen passenden Raum zu finden, miete ich für euch einen geeigneten Veranstaltungsraum.

 

Wann finden die Seminare statt?

Ich richte mich nach euren Terminwünschen, soweit wie möglich. Am schnellsten geht es, wenn ihr mir gleich Termine vorschlagt. Das muss aber nicht sein, ihr könnt auch zunächst ganz unverbindlich anfragen. Grundsätzlich gilt: Meine Seminare finden in der Regel am Wochenende statt. Ausnahmen sind aber möglich. Schreibt mir einfach!

 

Wie lange dauern sie?

Hier gilt: (Fast) alles ist möglich: Von einer Woche zum Beispiel im Rahmen einer Projektwoche bis zu einer Schulstunde. Grundsätzlich lohnt es sich aber, ein Ein- oder Zwei-Tagesseminar zu buchen. Pausen und Dauer dürft ihr gerne selbst bestimmen.

 

Sollen wir mit unserem/r Lehrer/in darüber sprechen?

Das empfehle ich auf jeden Fall. Vielleicht kann er/sie sich in die Organisation mit einklinken. Im Übrigen: Die Seminare können gerne auch direkt von einer Lehrkraft gebucht werden.

 

Was kostet das alles?

Ganz unterschiedlich, je nach Dauer und Anreiseweg. Je mehr Teilnehmer, desto günstiger wird es für euch. Als Richtwert könnt ihr bei 10 Teilnehmern mit rund 60 Euro pro Person und Tag rechnen. Unter der Woche wird es etwas teurer als am Wochenende. Zögert nicht und stellt mir eure absolut kostenlose und unverbindliche Anfrage (siehe unten).


Was ist im Preis
enthalten?

Bei mir gibt es keine versteckten Kosten. Ich nenne euch immer den endgültigen Preis. Grundsätzlich sind im Preis enthalten:

- Vorabgespräche und Gestaltung der Seminare

- Professionelle Seminarleitung

- Expertise eines ausgebildeten Redakteurs mit langjähriger Berufserfahrung (Volontariat und Journalistenschule)

- Lernen auf Augenhöhe, interaktiv und individuell

- Handouts für alle Teilnehmer

- Nachbesprechung und "lebenslange" Beratung (wann immer ihr Probleme habt, stehe ich telefonisch oder per Mail zur Verfügung)

- Anfahrt und falls nötig Übernachtung des Referenten

- Falls benötigt: Einsatz von Beamer und Kamera

 

Was tun, wenn ein Kurs zu teuer ist?

Fragt doch mal eure Schulleitung oder Sponsoren um Unterstützung. Vielleicht könnt ihr auch Schüler einer benachbarten Schule animieren, ebenfalls am Workshop teilzunehmen, dann könnt ihr die Last auf mehrere Schultern verteilen. Sicher finden wir gemeinsam eine Lösung.

 

 


Schreib mir, ich antworte dir

Du kannst mich ganz unverbindlich und kostenlos anfragen, wenn du Interesse an einem Workshop hast. Melde dich einfach, wenn dir mein Angebot zusagt. Probier's aus:

 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.